ein Service der Grenzinfopunkte

Euregios im Grenzgebiet

Die 4 Euregios und die Ems Dollart Region

Die deutsch-niederländischen Euregios tragen dazu bei, die Grenzen innerhalb Europas abzubauen. Gleichzeitig streben sie nach einer starken ökonomischen, sozialen und gesellschaftlichen Position des deutsch-niederländischen Grenzraumes und verbessern aktiv die Entwicklung des hiesigen Wirtschaftsraumes.

Insgesamt gibt es an der deutsch-niederländischen Grenze fünf Euregios, die sich diesen Zielen, verschrieben haben:

Die Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden sind global gesehen eher klein, dennoch können die Kontakte und das gegenseitige Wissen übereinander verbessert werden. Die Euregios versuchen zu informieren und auch konkret zu helfen.

In der Praxis tragen die Euregios die Verantwortung für:

  • die Ausführung von EU-Programmen,
  • die Abstimmung zwischen den Mitgliedern und der Politik, um Unterschiede zwischen beiden Ländern zu verringern,
  • die Förderung von sozialen Kontakten zwischen Deutschen und Niederländern im Grenzgebiet,
  • die Beratung und Unterstützung von Bürgern, Organisationen und Unternehmen bei deutsch-niederländischen Angelegenheiten,
  • die Vertretung der Interessen der Grenzregion und ihrer Einwohner bei nationalen und europäischen Einrichtungen und
  • Insbesondere dem grenzüberschreitende Arbeitsmarkt wird momentan eine große Bedeutung beigemessen. Diese führt u.a. dazu, dass die Euregios Grenzinfopunkten errichtet haben für Informationen und Beratung rund Grenzüberschreitende Arbeit.